Niederlande

Willkommen bei Amsterdam

Stadtportrait  

Für seine Toleranz und Vielfalt bekannt gelingt es Amsterdam von der ersten Sekunde an, auf anmutige und unaufdringliche Weise eine gastfreundliche Atmosphäre zu schaffen, die fast etwas Romantisches in sich trägt. In der überschaubaren niederländischen Hauptstadt leben die Einheimischen ihr Leben jedenfalls in einem ganz eigenen Rhythmus.

Egal, ob Sie mit dem Boot unterwegs sind, mit dem Fahrrad oder zu Fuß – es ist gerade diese entspannte Geschwindigkeit, die einen perfekten Zugang zur Schönheit der Niederlande ermöglicht, einem Land, das ein ausgeprägtes Gespür für die Einfachheit, und gleichzeitig eine überraschende Komplexität offenbart. Das Labyrinth aus Kanälen, das die Stadt durchzieht, bildet die geheimnisvolle, lyrische Kulisse für den berühmtesten Blumenmarkt der Welt, renommierte Diamantenhändler und eine mutige, moderne Kreativszene. Amsterdam verkörpert auch die Geschichte eines ständigen Kampfes gegen das Meer, welches die Häuser immer wieder zu nachträglichen Befestigungen zwang. Noch heute legen die Häuser mit den gekrümmten Rücken, die sich mit ihren Stelzen gegen die Gezeiten zur Wehr setzten, Zeugnis von dieser Zeit ab. Übersät mit Tausenden majestätischen Wohnungen, die bis auf das Goldene Zeitalter zurückgehen und heute unter Denkmalschutz stehen, breitet sich die Stadt rund um den Altstadtkern aus. Über ihr Netzwerk aus Kanälen wurden einst die politischen, künstlerischen und unternehmerischen Ideen verbreitet, welche die Hauptstadt zu dem machten, was sie heute ist.


Der rechteckige Dam-Platz, UNESCO-Weltkulturerbe, ist das historische Herz der Stadt. Genau hier wurde um 1270 der bedeutende Damm gebaut, welcher den Grundstein für die florierende Zukunft dieser Hafenstadt legte. Im Osten kündigen die neonbeleuchtenden Fenster und der aufsteigende Marihuana-Rauch das Rotlichtviertel De Wallen an. Mit seinem mittelalterlichen Hafen und dem Sonntagsflohmarkt unter dem weiten Himmel repräsentiert der Nieuwmarkt eine ganz andere, festlichere Seite der Stadt. Die Leidseplein hat mit ihren vielen Restaurants, Bars und Clubs eine ganz ähnliche Atmosphäre. Im Sommer sind die Terrassen zum Bersten gefüllt. Die dort ansässigen Straßenkünstler sind das Sahnehäubchen zum sonnigen Kuchengenuss am Nachmittag.

Die Einkaufsstraße, die diesen belebten Platz kreuzt, die Leidestraat, bietet eine Vielzahl internationaler Marken zur Auswahl. Noch berühmtere Label findet man auf der P.C. Hooftstraat. Weiter westlich liegen die hübschen Viertel Negen Straatjes (Neun Straßen) und Jordaan, die von vielen charmanten Indie-Läden und coolen Designerboutiquen geziert werden.

Für frische Luft und Erholung besuchen Sie am besten den Oosterpark. In dem Park können Sie auch wilde Papageien beobachten, die das ganze Jahr hier leben. Der zentraler liegende Vondelpark ist mit seinen großen Wasserflächen, Wiesen und Rosengärten die perfekte Kulisse für ein Picknick, bevor Sie als Nächstes Amsterdams Kultur in einem der nahe gelegenen Museen entdecken. Wählen Sie zwischen dem berühmten Rijksmuseum, dem Stedelijk Museum und natürlich dem Van Gogh Museum, welches direkt neben dem bekannten Concertgebouw Konzertsaal liegt. Über die ganze Stadt verteilt gibt es viele weitere beeindruckende kulturelle Einrichtungen, etwa das Anne-Frank-Haus, ein zutiefst berührendes Mahnmal an das brutale Naziregime. Außerdem gibt es das Nationale Meeresmuseum, das Amsterdam Museum, das Hermitage Amsterdam, das Eye Film Institut... diese kleine Stadt bietet mehr als 50 kulturelle Einrichtungen, die seit jeher einen großen Einfluss auf die internationale Kunstszene haben.

In Erinnerung an seine Vergangenheit als bedeutender Überseehafen träumt Amsterdam auch heute noch von fernen Aromen und exotischen Gewürzen. Von „maatje“, fermentierten Heringe, die im Stehen auf der Straße gegessen werden, bis hin zum köstlichen Käse, der in zahlreichen Schaufenstern dargeboten wird – die Stadt ist äußerst stolz auf ihre Küche. Die Liebe zu hochwertigen Zutaten und subtilen Kombinationen brachten eine ganze Reihe Michelin-Sterne-Restaurants hervor, wie das Ciel Bleu, das Aan de Poel, das Bord'Eau und das einzigartige De Kas, das sich in einem Gewächshaus befindet. Mit seiner außergewöhnlichen Location und den selbst angebauten Köstlichkeiten gibt das Restaurant einen atemberaubenden Einblick in eine innovative neue Szene, die daran erinnert, dass Amsterdam seit jeher in erster Linie ein Ort der kühnen Ideen und der Freiheit ist.

Praktische Informationen

  • Unterkünfte

Amsterdam • Niederlande

Canal House Suites at Sofitel Legend The Grand Amsterdam

Das Sofitel Legend The Grand Amsterdam ist ein Prunkstück unter den 5-Sterne-Lux...

Ansehen

Amsterdam • Niederlande

INK Hotel Amsterdam MGallery by Sofitel

Das INK Hotel Amsterdam verdankt seinen Namen der einzigartigen Geschichte des G...

Ansehen

Amsterdam • Niederlande

Sofitel Legend the Grand Amsterdam

Das Hotel Sofitel Legend The Grand Amsterdam ist mit 177 luxuriösen Zimmern (dar...

Ansehen

Verkehrsmittel

Andere Reiseziele