Ukraine

Willkommen bei Odessa

Stadtportrait  

Odessa, gegründet im 18. Jahrhundert von Katharina der Großen, die ein ukrainisches Äquivalent von St. Petersburg erschaffen wollte, war schon immer ein Synonym für slawische Eleganz.

Diese Stadt mit einem Hauch mediterranem Stil ist tatsächlich eine der wichtigsten Hafenstädte am Schwarzen Meer. Wie Marseille in Frankreich ist Odessa eine Stadt, die sich in Freiheit, Kultur und Verbundenheit verliebt hat. Jeder, der durch ihre sonnigen Straßen flaniert, ist beseelt von einem Verlangen, zu entkommen, einer Sehnsucht danach, ihren Menschen und deren Traditionen zu begegnen. Ein Spaziergang an Sandstränden wie dem berühmten und lebensfrohen Arcadia Beach ist ideal für diesen Zweck. Etwas Entspannung an den friedlichen Gewässern des Schwarzen Meeres gewinnt das Herz jedes Besuchers, mit dem Klang der Wellen und der lachenden Kinder. Neben seinen Entspannungsmöglichkeiten bietet Odessa ein formidables künstlerisches Erbe und eine wundervolle Lebensart. Ob Sie die weltberühmte und bombastische Potemkinsche Treppe emporsteigen oder die elegante Architektur des Stadtteils Puschkin bewundern, der Charme eines ganzen Landes kann in seinem Zentrum entdeckt werden.

Und wenn Odessa seine Besucher absolut verzaubern soll, dann tut es dies wirklich bei einem Besuch des Archäologischen Museums. Diese ukrainische Institution und Pionierleistung der Zare und der UdSSR dient als lebendiges Andenken des Schwarzen Meeres, mit Relikten, die bis ins achte Jahrhundert zurückreichen.
Ein Spaziergang durch die Straßen im neuflorentinischen Stil bringt Sie zurück in die Gegenwart, in der Sie sich kulinarischen Freuden wie Varenykys, traditionell ukrainischen Klößen, hingeben können.

Praktische Informationen

  • Unterkünfte

Verkehrsmittel

Andere Reiseziele